Sicherheitsschuhe für Besucher

Safety-shoes Safety Toe II black / schwarz Sicherheitsschuh Besucherschuh

Zehenschutz-Überschuhe für Besucher

Firmen haben Verantwortung für die Sicherheit Ihrer Besucher!

Im Bezug auf das Tragen von Sicherheitsschuhen gibt das Arbeitsschutzgesetz eindeutige Regeln vor. Demnach ist der Arbeitgeber verpflichtet bei Tätigkeit in Bereichen mit Gefährdungen für die Füße, geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen und für die entstehenden Kosten aufzukommen.

Eine Investition, die sich über lange Sicht definitiv bezahlt macht. Das Tragen von Sicherheitsschuhen minimiert das Verletzungsrisiko erheblich. Für fest beschäftigte Mitarbeiter stellt sich die Frage der Anschaffung deshalb nicht. Allerdings begeben sich oftmals auch Manager der eigenen Firma oder Besucher wie Praktikanten und Lieferanten in Gefahrenbereiche. Es gilt, sie ebenso zu schützen, wie die festen Mitarbeiter. Es müssen also Besucherschuhe her.

Hersteller Vorteile Preis Details
Safety-shoes Safety Toe II black / schwarz Sicherheitsschuh BesucherschuhSafety Shoes Toe II
  • Größen von XS bis XXXL
  • Material: PVC
  • 100% Wasserdicht
  • Rutschfest selbst bei nassen und glatten Bodenoberflächen
  • Stahlkappe bis zu 200 Joule
  • lassen sich leicht reinigen
ab ca. 38€ Produkt Details ansehen
GastonMille-besucher-sicherheitsschuhGaston Mille Schutzkappe
  • Größen: 35 – 47
  • Material: Thermoplast Polyurethan
  • Fersenriemen aus Gummi
  • Schutzlasche für den Rist
  • Stahlkappe bis zu 200 Joule
ab ca. 50€ Produkt Details ansehen
Tiger-Grip-Besucher-SicherheitsschuhTiger-Grip Besucherschuhe
  • Größen: 34 – 50
  • Material: fexibles Naturlatex
  • Auch für Schuhe mit hohen Abätzen geeignet
  • Klettriemenverschluß
  • sehr rutchfeste Laufsohle
  • verursacht keine Streifen auf hellen Böden
  • leichte Zehenschutzkappe aus Aluminium/Titan (200 Joule)
ab ca. 80€ Produkt Details ansehen

Sicherheitsschuhe so selbstverständlich wie Schutzhelme

Es ist gang und gäbe, den Kopf vor Anstoßen oder herab fallenden Gegenständen durch das Tragen eines Schutzhelmes zu schützen. Besucherhelme sind deshalb meist ausreichend vorrätig, zumal sie meist in Einheitsgrößen genutzt werden können. Im Notfall wird ein Schutzhelm von einem Mitarbeiter kurzerhand ausgeliehen.

Mit Sicherheitsschuhen sieht das etwas anders aus. Um allen gerecht zu werden, müssten Schuhe in verschiedensten Größen zur Auswahl stehen. Im Idealfall von jeder Größe gleich mehrere Paare. Dies ist nicht nur ein erheblicher Kostenfaktor, sondern verlangt auch hohe Lagerbkapazitäten. Eine wesentlich effizientere Lösung muss nicht erst erfunden werden. Der Handel bietet eine vielfältige Auswahl an Sicherheitsüberschuhen für Besucher.

Was nicht passt, wird passend gemacht

Besucher-) Sicherheits-Überschuh Tiger-Grip

Sicherheits-Überschuh Tiger-Grip

Solche Sicherheitsüberschuhe werden einfach über den privaten Straßenschuh gezogen. Einige Modelle können in der Größe individuell angepasst werden, sodass eine wesentlich kleinere Bevorratung an Schuhen notwendig ist, um jeden Bedarf abzudecken.

Der Halbsohlen-Sicherheitsschuh von Santos beispielsweise besticht an dieser Stelle durch die beachtliche Flexibilität, von Größe 34 bis Größe 50 problemlos eingestellt werden zu können. Auch Millenium Pied Protect und Panter bieten Halbsohlenschuhe an, die durch Gummibänder größenübergreifend über nahezu allen Straßenschuhen getragen werden können.

Weitere Hersteller wie Safety-shoes oder Tiger Grip bieten Ganzsohlenschuhe in praktischen Mischkartons an. Zwar sind komplette Sicherheitsüberschuhe weniger flexibel in der Größenanpassung, als Halbsohlenschuhe, doch dafür bieten diese Besucherschuhe wegen ihrer durchgehenden Sohle ein Plus an Rutschfestigkeit. Zudem sind sie meist immer noch preiswerter in der Anschaffung als herkömmliche Sicherheitsschuhe und decken in jeder Ausführung immerhin mindestens zwei Schuhgrößen ab.

Kostengünstige Risikominimierung im Fokus

Die Vorteile solcher Sicherheitsüberschuhe für Besucher sprechen für sich:

  • Professioneller Schutz der Besucher in einem potenziellen Gefahrenbereich
  • Sicheres Begehen auch von Treppen und Trittleitern
  • Hygienische Lösung, da Sicherheitsüberschuhe über den eigenen Schuh gezogen
    werden und zudem waschbar sind
  • Kostengünstig, weil wiederverwendbar
  • Flexibel, da sie für Besucherfüße in allen Größen bestens ausgerüstet sind

Bei all der Euphorie sollte man sich jedoch darüber klar sein, dass Sicherheitsüberschuhe lediglich bei schwachen Risiken adäquaten Schutz bieten. Es gilt deshalb, einige Punkte zu beachten:

  • Der Sicherheitsüberschuh sollte über eine Zehenschutzkappe verfügen, die sicher
    vor Anstoßen oder Einklemmen des Vorderfußes schützt
  • Eine rutschhemmende Sohle verhindert Ausgleiten und Stürze
  • Stabiler Halt vermeidet Bänderdehnungen- und Risse

Diese Anforderungen können mit den beispielsweise aufgeführten Modellen an Sicherheitsüberschuhen erfüllt werden. Wer in seinem Werk höhere Sicherheitsstandards benötigt, wie zum Beispiel einen Knöchelschutz, durchtrittsichere Brandsohlen oder stabilisierende Hinterkappen, sollte auf die kostengünstige und bequeme Alternative des Sicherheitsüberschuhs nicht zurückgreifen, da diese Standards nicht gegeben sind.

Wem die Sicherheitsanforderungen der Überschuhe jedoch ausreichen, findet in ihnen die perfekte Lösung um seiner Verantwortung, in puncto Fußsicherheit für seine Besucher, bestmöglich nachzukommen.

amazon-logo